Abfahrt in Fahrgemeinschaften vom Treffpunkt am österlich geschmückten Brunnen

auf dem Marktplatz Neuerburg um  9.30 Uhr nach Schönecken.

20180327 092628

Dort warteten schon andere Teilnehmer mit Wanderführerin Franziska auf uns. 21 Wanderer/innen starteten hoch hinauf zur Ruine der Schönecker Burg mit Blick über Schönecken. Hinab in die noch spärlich blühenden Täler des Altenburger- und Schalkenbaches, wo der Duft des Märzbechers und Bärlauchs noch nicht mehr als ein Hauch ist! Kalk- und hochaufragende Dolomitfelsen prägen die Landschaft zu einem prächtigen Bühnenbild. Bei einer wohlverdienten Rast in einer Wanderhütte genossen wir die mitgebrachte Rucksackverpflegung bevor Franziska uns wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück führte. Bei beginnendem Regen kehrten wir nach der 14km Wanderung zum Abschluss in einem Café in Schönecken ein.DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596DSC0596

"Frischauf"                                                                                                                                              Bilder: N. Röder

Eifelverein Ortsgruppe Neuerburg