Am 15. August fuhren die Wanderfreunde Neuerburg vom Treffpunkt am Marktplatz in Neuerburg in Fahrgemeinschaften zum Dorfplatz in Sinspelt.20170815 135225

Um 10:00 Uhr starteten dort 25 Wanderfreunde/innen, angeführt von den beiden Wanderführern Theo & Leo aus Sinspelt bis hoch über Sinspelt in den Wald. Dort wurden wir von einem heftigen Gewitter überrascht, das uns jedoch wenig anhaben konnte. Eine Teilstrecke führte uns auf dem "Schluchtenweg" im Distrikt „Alter Wald“ am Tor zum Bekow (Gutland) zurück ins Enztal nach Mettendorf hinunter. Auf der anderen Enzseite führte unser Weg zurück nach Sinspelt, wo wir nach einer Wanderstrecke von 13 km mit Waldfrischen Pfifferlingen von Theo überrascht wurden. In der Pfanne mit glasierten Zwiebeln gedünstet,mit frisch geernteter Petersilie aus dem eigenen Kräuterbeet angereichert, serviert im im eigenen Sud mit einer Luxembourger Wurst vom Grill an einer Scheibe geröstetem Weißbrot mit Getränken nach belieben.20170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 13522520170815 135225

Beim betrachten der Bilder kommen (berechtigte?) Zweifel auf, ob nicht doch das ein oder andere Pilzelein halluzinogene Wirkung zeigte. N.R.