Vatertagestour nach Burg Eltz mit Willi

43 Eifelvereinsfreunde starteten bereits um 6:00 Uhr in Neuerburg zur traditionellen Vatertagstour.

Mit Blick auf die Burg Pyrmont wurde bei der Pyrmonter Mühle eine erste Rast eingelegt. Bei mitgebrachten Leckereien frühstückten wir ausgiebig, um anschließend frisch gestärkt den Weg durch den Eltzer Wald zur Burg Eltz anzutreten. Die Burg Eltz entstand in strategisch günstiger Lage: Sie wurde an einem Weg erbaut, der die Mosel – seit jeher eine der wichtigsten Handelsstraßen des Deutschen Reichs – mit der Eifel und dem fruchtbaren Maifeld verband. Auf drei Seiten von der Elz umflossen, ragt die Festung auf einem bis zu 70 m hohen, elliptischen Felskopf hervor. Die Führung durch die Burg Eltz war eine ebenso spannende wie informative Zeitreise durch 850 Jahre abendländischer Bau- und Kulturgeschichte.

Eine weitere Wanderung am Eltzbach entlang führte uns hinunter zur Ringelsteinermühle, wo wir uns wieder stärken konnten.

Danach brachte Busfahrerin Monika uns sicher nach Mayen mit seiner Genovevaburg, in dessen Innenhof alljährlich Burgfestspiele von Mai bis August stattfinden.

Spät am Nachmittag genossen wir unsere Heimreise bei herrlichstem Wetter am Nürburgring entlang zurück nach Neuerburg. NOR